Praxis & Medizin

Rauhe Zeiten für Ihre Haut!

Liebe Patienten!

Jetzt beginnen rauhe Zeiten für die Haut. Wind, Schnee und Kälte vermindern die Durchblutung der Haut, trockene Heizungsluft entzieht Feuchtigkeit, die Talgproduktion wird gedrosselt.

Es entstehen Trockenheitsfältchen, Hautschuppen, aufgerissene spröde Lippen und Juckreiz. Am Ende der Hautschädigung steht das Ekzem.

Ihre Haut braucht mehr Creme! 

Bitte vergessen Sie nicht, Gesicht, Hände und Körper regelmäßig, d.h. täglich (auch mehrfach, z.B. die Hände) einzucremen.

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.